Tipps:

JMStV gekippt: Aufatmen in der deutschen BloggerSzene?

Keine Alterskennzeichnung für Blogs & WebSites

Nachdem wegen dem neuen Jugendschutzgesetz vor wenigen Wochen einige Blogger der Deutschen Blogosphere (VZlog.de) bereits ankündigten ihre Blogaktivitäten einzustellen, scheint nun erstmals etwas Ruhe eingekehrt zu sein was den JMStV (Jugendmedienschutz-Staatsvertrag) angeht. Auf der WebSite von heise online wird von davon gesprochen das die Novellierung des Jugendmedienschutzes gekippt wurde. Belegt wird dies durch bisher vier dort erschiene Updates in besagtem News-Artikel. So hat am heutigen Nachmittag die CDU Fraktion in NRW einstimmig beschlossen gegen den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) zu stimmen.

Derzeit sieht es allem Anschein wirklich danach aus als das der neue JMStV nicht wie geplant am 01 Januar 2011 in Kraft treten wird. Hatten viele Blogger zu Anfang befürchtet ihre Blog-Artikel ab dem kommenden Jahr 2011 mit Altersfreigaben zu versehen, und dafür Sorge zu tragen das gewisse Inhalte erst ab 22:00 Uhr auf ihren WebSites zur Verfügung stehen, dürften diese Sorgen vorläufig erst einmal ausgeräumt sein. Das jedoch alles nicht so heiß gegessen wird wie es gekocht wird hatte schon RA Udo Vetter am 01 Dezember 2010 auf seinem lawblog im Artikel Blogger können leidlich gelassen bleiben anschaulich verdeutlicht.

YouTube Preview Image

Das auch nicht alle Blogger und sonstige Webseitenbetreiber mit der Neuregelung bzw. Verschärfung des JMStV (Jugendmedienschutz-Staatsvertrag) einverstanden sind, zeigt u.a. auch die Aktion JMStV ablehnen von Dennis Morhardt unter der gleichnamigen URL jmstv-ablehnen.de. Es bleibt allerdings noch abzuwarten ob der Landtag NRW am morgigen Donnerstag wirklich geschlossen gegen diese umstrittene Neuregelung stimmt. Falls Ja, dürfte einigen WebSite-Betreibern und Bloggern in Deutschland ein Stein vom Herzen fallen. Falls Nein, bleibt abzuwarten ob aus dem deutschen Internet ein sogenanntes Kinder.net wird und man das Internet nicht generell in Abmahn.net umbenennen sollte.

Jugendschutz ist sicherlich eine wichtige Sache und sollte immer Ernsthaft mit einem gebührenden Respekt behandelt werden, keine Frage! Wir sollten uns in Deutschland Abmahnland aber generell einmal die Frage stellen ob diese Entscheidungen auch von den richtigen Leuten in unserem Land getroffen werden? Ich habe da so meine Zweifel!

Abonniere meinen RSS-Feed und teile diesen Blog-Artikel mit deinen Freunden!
Both comments and pings are currently closed.

2 Responses to “JMStV gekippt: Aufatmen in der deutschen BloggerSzene?”

  1. natal sagt:

    Howdy, lesen jetzt Ihr Blog arbeiten in diesem Blog und apreciated genießen Sie Aufstehen mit große Informationen !
    Gongratulation , gut wohnen und auch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011! Sorry bad Deutsch!

  2. CodeZ sagt:

    you are welcomed