Tipps:

Abmahnschutz – So trickst man erfolgreich Abmahnanwälte aus

Top Secret Tipps! Erfolgreich Abmahnungen vorbeugen

Abmahnung erhalten? Hier gibt es kostenlose Hilfestellung wie man sich erfolgreich vor Abmahnungen im Internet schützen kann. Absolut und 100% legale Tipps und Tricks um garantiert niemals abgemahnt zu werden, gibt es so etwas überhaupt? Natürlich, denn es viel einfacher als man es sich denkt. Doch bevor ich diese absolut Top Secret Tricks verrate lasst mich etwas weiter ausholen und einen Blick einige Jahre zurück werfen.

Zu Zeiten als das Internet sozusagen noch in den Kinderschuhen steckte, Websites aus grauem Hintergrund, schwarzem Text und blauen Links bestanden,  konnte man sich damals fast ungestraft in dem World Wide Web frei bewegen. Das war so um 1993 herum und salopp gesagt konnte man damals Online eigentlich tun und lassen was man wollte. Irgendwann wurde allerdings erkannt das dieses Internet doch kein rechtsfreier Raum ist und es auch hier Regeln gibt die zu beachten sind.

Und da gab es schon ein paar kuriose Dinge in den letzten Jahren; angefangen davon das jemand das Wort „Webspace“ als Marke angemeldet hatte und damit jedem Internet Service Provider und deren Reseller schlaflose Nächte bescherte, über jemand der das „@“ Zeichen für sich beanspruchte und von jeder gesendeten E-Mail Lizenzgebühren hätte beanspruchen können bis zu denjenigen die meinten ungestraft Raubkopien verhökern zu können, die Liste ist lang und wird auch heute noch jeden Tag länger. Damals war vieles noch lockerer, Online Shops waren rar und so wurden viele Deals meistens via E-Mail abgewickelt. Es gab Websites die als Kontaktmöglichkeit einfach nur eine E-Mail Adresse angaben und wer etwas auf sich hielt hatte ein Kontakt-Formular eingebunden.

Ein gültiges Impressum suchte man meistens vergeblich. Tja, und nach und nach wurde es für den Laien leider auch immer schwieriger einen Internetauftritt so zu gestalten das man halbwegs sicher sein konnte sich keinen Ärger in Form einer Abmahnung einzufangen. Heute sieht das ganz anders aus und ich bin gespannt wie lange es noch gut geht denn jeden Tag kommen neue Bestimmungen und Regelungen hinzu an die man sich halten muss, ob man will oder nicht. Seine Meinung kann man schon fast nicht mehr ungestraft sagen denn hier ist man schnell in der Sparte Ruf- und Geschäftsschädigung angelangt und auch das kann teuer werden. Ein Beispiel hierzu lieferte m. E. nach u.a. der Netzkrieg zwischen nerdcore.de und Euroweb. Doch damit nicht genug, mittlerweile sind wir in der Blogger Szene schon einen Schritt weiter und befinden uns bei der Kennzeichnung von kommerziellen Links, befassen uns mit der Thematik der Schleichwerbung etc. etc. Es vergeht heute schon fast kein Tag mehr an dem nicht jemand wieder von einem anderen abgemahnt wird, bzw. rechtliche Schritte angedroht werden wenn an nicht etwas unterlässt was einem anderen sauer aufstößt.

Ok, ich lass mich hier nicht weiter aus sonst wird der Artikel zu lange und verrate euch wie ihr euch wirkungsvoll vor Abmahnungen im Internet schützen könnt: Bleibt einfach dem Internet fern, löscht das Blog, den Online Shop, die Bilder Gallery beim Hoster, kündigt den DSL Zugang beim Internet Zugangs Provider und zieht das Netzwerk Kabel aus dem Rechner, fertig! Zu einfach? Tja, dann nehmt keine fremden Bilder die anderen gehören, klaut keine Texte von anderen, versendet keine Spam E-Mails, verschickt nicht ungefragt Shop- oder sonstige Newsletter an irgendwelche E-Mail Adressen, werdet nicht beleidigend in Foren und Blogs und haltet euch vom Voodoo (WoW-Insider-Joke) fern :-)   Kurzum; lediglich ein paar Regeln einhalten und es klappt auch mit dem virtuellen Nachbarn. Ist doch ganz einfach, oder?

Und kommt bloß nicht auf den Gedanken und schreibt euch in großen Lettern “Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt” auf eure WebSites, das ist auch nicht besonders klug. Mal sehen vielleicht schreibe ich in den nächsten Tagen noch einen gesonderten Artikel dazu.

Abonniere meinen RSS-Feed und teile diesen Blog-Artikel mit deinen Freunden!
Both comments and pings are currently closed.

12 Responses to “Abmahnschutz – So trickst man erfolgreich Abmahnanwälte aus”

  1. Markus sagt:

    Gehörst Du jetzt nicht abgemahnt wegen Verwendung einer einladenden Überschrift unter Verwendung eines dann doch nichtssagendem Artikels? :-)

  2. CodeZ sagt:

    @ Markus
    Du solltest diese Frage ggf. dem Anwalt Deines Vertrauens stellen? :-)
    Nee, im Ernst. vielleicht liest sich der Artikel anders als es von mir beabsichtigt war. Ich wollte lediglich darauf hinweisen in welche Richtung es gehen kann wenn man im WWW nicht aufpasst.

  3. Markus sagt:

    Hab das ganze auch eher spaßig gesehen und auch Deinen Artikel als solches. Aber über die Reihenfolge sollte man nochmal nachdenken, ohne DSL ist es vielleicht schlecht den Blog zu löschen :-)

  4. CodeZ sagt:

    Danke für den Hinweis … ist nun geändert.

  5. Markus sagt:

    Du treibst mir tränen in die Augen vor lachen :-)

  6. Crazy Girl sagt:

    *lol* :-)
    Übrigens ist Dein TB nicht bei mir angekommen, fällt mir gerade mal auf :-(
    Über den letzten Satz kicher ich auch immer mal wieder. Ich hab den Mal meinem Anwalt irgendwann mal vorgelesen und dieser, sonder sehr ruhige und beherrschte Mann hat schallend losgelacht :mrgreen:

  7. CodeZ sagt:

    @ Markus
    Lachen ist gesund … und das Leben ist doch schon Ernst genug :-)

    @ Crazy Girl
    Schade mit dem TB … das alte Problem … WP & die TB’s, obwohl Memory 256 MB sind.
    Viele wissen aber nicht das sie sich gerade mit diesem Satz erst richtig Ärger einfangen können. Muss mal sehen ob ich die Quelle noch finde und die werde ich dann mal verlinken … glaubt ja sonst sowieso niemand :-)

  8. Crazy Girl sagt:

    Vielleicht geht der TB ja mit dem nächsten Artikel raus. Wollen wir es hoffen, dass das System das noch auf die Reihe kriegt ;-)

    Wäre klasse, wenn Du das findest, würde mich auch interessieren :mrgreen:

  9. CodeZ sagt:

    @ Crazy Girl
    Ich hatte ja schon einmal die Änderung von 0.01 auf 1 in der cron.php gemacht , aber dann das Gefühl das sich die TB’s noch mehr verschlechtert haben. Ich warte es mal ab.

    Bezüglich dem beliebten Disclaimer “Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt” gibt es ein paar neue Zeilen in Form eines weiteren Blogartikels von mir und ich wünsche viel Spaß beim lesen :-)

  10. Crazy Girl sagt:

    Verschlechtern sollte die Änderung von 0.01 auf 1 eigentlich nicht, damit wird denen ja nur mehr Zeit zugewiesen. Außer Du rennst damit über Zeitgrenzen des Systems (execution_time Einstellungen). Sollte aber nicht der Fall sein.

  11. CodeZ sagt:

    @ Crazy Girl
    Ich dachte das ich diesbezüglich noch etwas gelesen hatte … ich glaube die Änderung auf 1 in Verbindung mit der Memory Erhöhung kann auch Probleme verursachen … mal sehen ob ih den Link nochmal finde.

  12. Crazy Girl sagt:

    Theoretisch doch eigentlich nur, wenn die execution_time nicht zu dem Ganzen passt… Ich habe bei mir im Prinzip 3 Sachen drin:
    - erhöhung auf 1
    - wp-cron memory limit erhöht
    - wp-cron execution_time erhöht
    Damit läuft alles super reibungslos.